Pressemitteilung: 50 Jahre politische Arbeit für Au-Haidhausen

Adelheid-Dietz-Will bei der Verleihung der Thomas-Wimmer-Medaille der Münchner SPD
© Peter Martl

10. Januar 2023

PDF
Münchner Wochenenzeiger

Die ehemalige BA-Vorsitzende und Stadträtin Adelheid Dietz-Will mit Thomas-Wimmer-Medaille der SPD München ausgezeichnet

Für über 40 Jahre politische Arbeit für München und Au-Haidhausen wurde die ehemalige Bezirksausschussvorsitzende und ehrenamtliche Stadträtin Adelheid Dietz-Will auf dem diesjährigen Dreikönigstreffen der Münchner SPD mit der Thomas-Wimmer-Medaille, der höchsten Ehrung der Münchner Sozialdemokratie ausgezeichnet.

Adelheid Dietz-Will ist 1972 in die SPD in Haidhausen eingetreten und engagiert sich seit 50 Jahren für die Belange des Stadtviertels und seiner Bewohner*innen. Die gelernte Gärtnerin und Landschaftsarchitektin war ab 1989 und bis 2002 ehrenamtliche Stadträtin im Münchner Stadtrat. Dem Bezirksausschuss gehörte sie fast durchgängig von 1980 bis 2020 an, die letzten 20 Jahre als Vorsitzende.

Kern ihrer Arbeit war der Erhalt der sozialen Mischung im Viertel und des Zusammenhalts in München. Sie kämpfte für die Einführung der Erhaltungssatzung in Haidhausen und gegen Verdrängung und Entmietung. Die Gestaltung eines lebenswerten Stadtviertels und die Verbesserung des öffentlichen Raumes lagen ihr besonders am Herzen. So war ein Schwerpunkt ihrer Arbeit auch die Grün- und Freiraumversorgung der Bürger*innen, wie beispielsweise durch den neuen Spielplatz am Tassiloplatz.

Im Rahmen der Verkehrsberuhigung, die sie mit ihrer Arbeit maßgeblich vorantrieb, verdankt Haidhausen ihr manchen Platz, der heute zum Verweilen einlädt, und der bis dahin als „freilaufender Rechtsabbieger“ oder als Verkehrsfläche sein Dasein fristete. Die Verhinderung der Isarparallele mitten durch das Stadtviertel, der Erhalt des Johannisplatzes, die Fußgängerzone am Genoveva-Schauer-Platz und die Schaffung des Wiener Platzes in seiner heutigen Form als Fußgängerzone, erreicht durch ein von ihr begleitetes neuartiges Bürgerbeteiligungsverfahren, sind Meilensteine ihrer politischen Arbeit. Auch die Einführung der Parklizenz in Haidhausen als erstem Stadtteil Münchens und - nach Abschaffung durch die CSU-Mehrheit im Rathaus - der Kampf um ihre Wiedereinführung war ein wichtiger Bestandteil ihrer Arbeit.

Die Münchner SPD zeichnet jedes Jahr im Andenken an den früheren SPD-Oberbürgermeister Thomas Wimmer verdiente Mitglieder aus, die durch ihre engagierte Arbeit die Verwirklichung der Ziele der Sozialdemokratie in München maßgeblich vorangetrieben haben.

Nina Reitz
SPD OV Haidhausen
+49 (0)89 44770565
+49 (0)163 91 050 79
E-Mail

Teilen