Osterspaziergang Viktualienmarkt nach Haidhausen

Plakatausschnitt mit Veranstaltungszeit und SW-Foto vom Marienplatz

15. April 2019

Nein - nicht schon wieder Brexit! Hier geht’s um europäische Politik in verschiedenen Lebensbereichen, nicht nur in München. Wie entsteht diese Politik, wer schiebt an und wer profitiert davon?

Im Rahmen eines Europa-Spaziergangs wollen wir EU-Politik im Alltag greifbar machen und v.a. über folgende Themen sprechen:

  • Wer in Europa kontrolliert ganz normale Samen von Gurken und Tomaten, Saatgutkonzerne und das Europäische Sortenamt?
  • Europäisches Patentamt: werden Tiere und Pflanzen durch Gentechnik kommerzialisiert?
  • Wirkt die Europäische Wasserrahmenrichtlinie, z.B. auf die Isar?
  • Wieso geraten kommunale Unternehmen immer wieder ins Kreuzfeuer der Privatisierungstreiber in der EU?
  • Inwieweit sind die Länder Osteuropas integriert und in der EU angekommen?
  • Steht die GEMA hinter dem Drängen nach Uploadfiltern, oder sind es die Digitalkonzerne?

Am Hochufer der Isar endet der Spaziergang gemütlich mit einigen Runden Boule und einem anschließenden Biergartenbesuch.

Wir freuen uns auf MitdiskutantInnen, auch zu anderen Themen rund um Europa.

Mit dabei: Dr. Martha Mertens (BUND, Sprecherin AK Gentechnik)

Freitag 26. April 2019 um 18:30 Uhr
Treffpunkt: Viktualienmarkt, Rückseite der Nordsee-Fischhalle
Dauer ca. 2 Stunden
Veranstalter: Ortsverein Haidhausen in Kooperation mit dem AK Umwelt und Energie der Münchner SPD

Weitere Osterspaziergänge in München

Teilen